Theo THORSSON

 

Theo Thorsson bereitet gerade seine letzten Prüfungen für den Bachelor im Orchesterdirigieren bei der ABRSM in London vor, während er sein zweites Bachelorstudium in Musikwissenschaft an der Universität Wien macht. Nach einer langen Ausbildung in Instrumentalmusik hat er, neben seiner Konzerttätigkeiten, Musiktheorie unterrichtet, sowohl privat als auch an der Philharmonie der Universität Wien. Seine Ausbildung als Dirigent bekam er privat in Wien, Berlin, Stockholm und Mexiko-Stadt.

Im Februar 2019 hat er als Dirigent die Ouvertüre zu Mozarts "Così fan tutte" im ehemaligen Gebäude des ungarischen Rundfunks zusammen mit dem Budapest Scoring Orchestra aufgenommen.

Seit Jänner 2020 singt er als Tenor im Philharmonischen Chor der Universität Wien. Wichtige Konzerte mit dem Chor waren unter anderem Mahlers Symphonie Nr.2 im Goldenen Saal des Musikvereins, sowie Mozarts Requiem im Stephansdom.

Im September 2020 hat er neben den musikalischen Tätigkeiten in der Philharmonie der Universität Wien mit der Administration als Notenwart und als Bühnenmeister angefangen. Er ist auch verantwortlich für den Gruppenunterricht in Musiktheorie für die neuen Sänger der Philharmonie.

Im Dezember 2021 wurde er als neuer Chorleiter des Gesangvereins der Steirer in Wien engagiert.